Die Geschäftsführung der Unternehmensgruppe

Michael Kiesl

Geschäftsführer | Chief Executive Officer

Als CEO der Unternehmensgruppe verantwortet Michael Kiesl die angeschlossenen Unternehmen der Gruppe mit den Schwerpunkten strategisches Marketing/Markenführung und Personal der Gruppe.

Michael Kiesl ist seit  30 Jahren dem Unternehmer und Unternehmen Jochen Schweizer verbunden.
In den 90er Jahren lagen die Schwerpunkte seiner Tätigkeit im Aufbau und der Etablierung der Trendsportart `Bungee Jumping´ als Publikums-Event und im Rahmen eines Franchisegeschäftsmodells. Aus dieser Geschäftsidee heraus entwickelte sich das damals als Jochen Schweizer Bungee Jumping GmbH bekannte Unternehmen zu einer der namhaftesten und erfolgreichsten Eventmarketing- und Kommunikationsagenturen in Deutschland mit über 100 Mitarbeitern. Michael Kiesl leitete und begleitete zahlreiche aufwändige Eventproduktionen wie die Enthüllung des Brandenburger Tores (2002), die Einweihung des neuen Terminal 2 am Flughafen München und zahlreiche außergewöhnliche Roadshows für bekannte internationale Marken. Michael Kiesl agierte in den frühen Jahren als Projekt- und Bereichsleiter, später als Prokurist und Mitglied der Geschäftsleitung.

Im Jahr 2004  lag der Fokus der Tätigkeiten im Aufbau eines neuen Startup-Geschäftsmodells innerhalb der Unternehmensgruppe, der On- und Offline-Vermarktung von Erlebnisgeschenken. Das Geschäftsmodell in der Jochen Schweizer GmbH entwickelte sich spektakulär und wurde zum erfolgreichen Flaggschiff der Unternehmensgruppe. Seit 2010  und bis zum erfolgreichen Verkauf der digitalen Jochen Schweizer GmbH an den ProSiebenSat1-Konzern war Michael Kiesl Geschäftsführer des Unternehmens. Nach dem Verkauf wechselte Michael Kiesl in den weiter zu Jochen Schweizer gehörenden Teil der Unternehmensgruppe als CEO der Jochen Schweizer Beteiligungs GmbH.

 

Johannes Blei

Sprecher der Geschäftsführung

Johannes Blei ist seit Januar 2018 als Geschäftsführer in folgenden Gesellschaften tätig:


•    Jochen Schweizer Projects Holding GmbH
•    Jochen Schweizer Immobilien Holding GmbH
•    Jochen Schweizer Ventures Management GmbH
•    Jochen Schweizer Arena Besitzgesellschaft


Zudem vertritt er als Sprecher der Geschäftsführung der Jochen Schweizer Projects Holding GmbH den Gesellschafter bei den Tochterunternehmen. Zu denen gehören u.a. die Jochen Schweizer Arena GmbH, die Eurofly Aviation GmbH und die Corporate Event Solutions GmbH.


Herr Blei treibt in der Unternehmensgruppe die Gestaltung und Umsetzung der Unternehmensstrategie. Dies beinhaltet mitunter die Geschäftsentwicklung, als auch Partnerschaften für zukunftsrelevante Themen, wie beispielsweise das Jochen Schweizer Resort oder den Ausbau der Digitalstrategie, bspw. für digitale Erlebnisse sowie für eSport. Johannes Blei war zuvor von 2007-2013 in verschiedenen Positionen bei der Airbus Group tätig, zuletzt als Head of Controlling Customer Support. Danach verantwortete er von 2013-2017 zunächst die Aerosystems Division und danach die Automotive Division der ESG Elektroniksystem- und Logistik GmbH als Co-Division Head.  
 

Daniel Fröhler

Geschäftsführer | Chief Financial Officer

Als CFO verantwortet Daniel Fröhler das Finanzressort der gesamten Jochen Schweizer Unternehmensgruppe. Er hat damit unter anderem die Aufsicht über Finanzplanung, Buchhaltung, Steuern, Liquiditätsmanagement und Investor Relations Reporting.

Zudem vertritt er als Geschäftsführer die folgenden Gesellschaften:


•    Jochen Schweizer Projects Holding GmbH
•    Jochen Schweizer Ventures Management GmbH
•    Jochen Schweizer Arena Besitzgesellschaft
•    Continovation Media GmbH


Daniel Fröhler war bis 2014 in der Wirtschaftsprüfung bei der PricewaterhouseCoopers GmbH tätig. Im Anschluss war er bei der NTT Data Deutschland GmbH als Senior Expert Accounting beschäftigt, bevor er 2016 Teil der Jochen Schweizer Unternehmensgruppe wurde. Nach dem erfolgreichem Verkauf der digital Sparte Jochen Schweizer GmbH, wechselte er als Head of Accounting in die Jochen Schweizer mydays Holding. Dort betreute Daniel Fröhler bis 2018 unter anderem die Finance Post Merger Integration in den ProSiebenSat1-Konzern.